Singlebörsen im Test

Kostenlose Partnersuche & Dating Portal

Flirt-Profil – das Buch mit sieben Siegeln

Wer absolut motiviert ist, sich über eine Singlebörse einen Partner oder einen schönen Chat zu angeln, der macht an einer Stelle der Anmeldung durchaus eine niederschlagende Erkenntnis: das Profil. Ja, es ist eine Form der Bewerbung, denn das Profil ist es, was alle anderen einsehen können, noch bevor sie überhaupt diesen Menschen hinter dem Text und Bild anschreiben. Und das bedeutet, dass dieses Profil aussagekräftig, einladend, interessant, gar humorvoll und witzig verfasst werden muss. Wer jetzt aufstöhnt, weil Bewerbungen stets körperliche Schmerzen verursachen, der darf aufatmen. Denn wir haben die Tipps und geben sie nun weiter.

Der Nickname – originell und einprägend

Viele User von Datingbörsen geben sich mit ihrem Nicknamen weniger Mühe, als dem Ei, das sie fürs Rührei aufschlagen. Das ist schlecht, ganz schlecht. Denn schon der Name sagt etwas über diese Person. Einige Beispiele:

• Hans17 – auch das weibliche Pendant dazu besagt, dass dieser User kaum wert auf Details legt. Eigentlich ist er ebenso kreativ und überraschend, wie die 16 Personen mit dem Namen zuvor.
• Ishdigluborohrmwaga – es ist nicht auszuschliessen, dass dieser User ein Meister der Linguistik ist und sich nach seinem liebsten Essen in einer von ihm erfundenen oder einer anderen Fantasiesprache benannt hat. Kreativ ist das allemal, doch sind Namen, die die Einprägsamkeit irgendwelcher unaussprechlichen und unschreibbaren isländischen Vulkane in den Schatten stellen, fürs Onlinedating ebenfalls nicht geeignet.
• GeilesGemächt – ob mit einer Aneinanderreihung von Ausrufezeichen und Einsen oder nicht – diese Nicknames gehören weder für Männer noch für Frauen zum anspruchsvollen Onlinedating. In anderen Bereichen haben sie hingegen durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Generell gilt, dass der Nickname originell sein und zur Person passen muss. Ein »Grosser Bär«, hinter dem sich ein klein gewachsener User verbirgt, hat zwar Humor, weckt aber falsche Vorstellungen. Alles, was verwechselbar, schwer zu schreiben, auszusprechen oder auch zu merken ist, eignet sich ebenfalls nicht.

Die Bilder – die Einladung

In einem anderen Beitrag gehen wir gezielt auf die Bilder in einem Profil ein, daher wird dieser Bereich nun nur kurz betrachtet. Wichtig ist, dass die eingestellten Fotos – gerade das Hauptfoto – ansprechend und sympathisch sind. Beim Hauptfoto sollte der Schwerpunkt auf den eigenen Stärken liegen, die weiteren Bilder erlauben es, den User besser kennenzulernen. Bei Eronauts arbeiten wir mit einem festen Hauptprofilbild und einer Unterseite mit weiteren Fotos.

Der Teaser – einladen und Interesse wecken

Es ist immer gut, den eigentlichen Profiltext mit einer Überschrift oder einem Teaser zu bewerben. Dieser Bereich ist ein Köder, der die Aufmerksamkeit des Betrachters wecken sollte. Wichtig ist, dass er positiv klingt und virtuell den Leser mit offenen Armen ins Wohnzimmer einlädt.

Der Profiltext als Einladung zum Chat

Jetzt geht es ans Eingemachte. Der Leser hat es vom Bild über den Teaser bis hin zum eigentlichen Profiltext geschafft. An dieser Stelle fragt er sich, wer denn eigentlich dieser Mensch hinter den Bildern ist. Was kann er? Was mag er? Woran ist er interessiert?

In diesem Text sollte stehen:

• Vorlieben - welche Vorlieben hat der User? Nun sind nicht erotische Vorlieben gemeint, sondern die des ganz normalen Lebens. Wer gerne kocht, auf Festivals geht oder das Fallschirmspringen liebt, der schreibt es.
• Vorstellungen - kein Mensch hat bereits alles zu seinem Glück. Der Profiltext schreibt auch - in positiver Weise - was einem selbst noch fehlt. Welche Vorstellungen hat der User?
• Sonstiges - gute Profiltexte sind mit einer Prise Humor versehen und das hier ist ein guter Platz dafür. Gibt es besondere Marotten? Muss der Kaffee immer drei Mal umgerührt werden?

Die einzelnen Punkte müssen konkret und interessant beschrieben werden. Generell gibt es hin und wieder den Hinweis, dass der Text Passagen mit Aussagen enthält, die Freunde über einen selbst gesagt haben. Das ist jedoch mit Vorsicht zu geniessen, denn je nach Person kommt dies als eher unselbstständig rüber. Das trifft ganz besonders auf Sätze wie: »Meine Mutter behauptet, ich mache ein wunderbares Soufflee.«

Witz, Charme und Spass im Profil

Es gibt wohl nur wenige Männer und Frauen, die Humor nicht an ihrem Partner schätzen. Vielfach lässt sich dieser Humor bestens in die Beschreibung der eigenen Person einfliessen lassen - und Schwächen werden so gleich zu angenehmen Marotten.

Allgemein sollte der Profiltext aber schon deutlichen Aufschluss über die eigenen Wünsche und Vorstellungen geben. Wer absolut nicht an Bekanntschaften am anderen Ende der Republik interessiert ist, sollte das freundlich und humorvoll darlegen.

Zuletzt erweckt der Profiltext im Leser den Wunsch, diesem Menschen hinter dem Text zu schreiben. Das gelingt besonders gut, wenn im Profil immer wieder Fragen an die Lesenden gestellt werden. Sei es die Frage nach der eigenen Vorliebe, sei es die Nachfrage, ob auch der Leser schon einmal einen Fallschirmsprung gemacht hat.

Das Profil zum Abschuss - No-Go’s der Profilgestaltung

Und auch beim Flirtprofil gibt es einige Fehler, die niemals gemacht werden sollten. Immer daran denken: Der Text lässt exzellente Rückschlüsse auf die eigene Person zu:

• Kein Text - »Schreib mich einfach an.« Das ist der Profiltext, der immer noch zu häufig vorkommt. Aber ehrlich? Warum sollte dieser Mann oder diese Frau angeschrieben werden, wenn das Anschreiben allein doch Mühe macht, der User aber offensichtlich nicht gewillt ist, selbst einige Minuten in den Text zu investieren? Sicherlich ist das mangelnde Interesse nicht immer schuld, aber so kommt es für Aussenstehende rüber.
• Wimmel-Fehler-Text - kein Mensch ist perfekt, aber jeder hat die Chance, wenigstens einen Profiltext überprüfen zu lassen. Zu viele Fehler lassen wieder vermuten, dass der User sich keine Mühe gibt - was automatisch den Verdacht aufkommen lässt, dass er auch in anderen Bereichen lustlos agiert. Gleichzeitig werden extrem fehlerhafte Texte auch mit mangelnder Intelligenz in Verbindung gebracht.
• Freischaltung - vielfach ist der Text klasse und lockt den Leser, weiterzuschauen und den Nutzer anzuschreiben. Hier gehen aber viele User hin und schalten überhaupt keine Bilder frei. Das Profilbild sollte immer für alle Mitglieder sichtbar sein.

Mit voller Hingabe des Datingprofil kreieren

Es gibt nur wenige Menschen, die gerne Bewerbungen schreiben, doch beim Profiltext sollte ebenso viel Herzblut hineingesteckt werden, wie bei der Top-Bewerbung auf den absoluten Traumjob. Immerhin geht es beim Dating mitunter um die Traumfrau, den Prinzen auf dem weissen Ross oder aber um aufregende Treffen mit knisternder Spannung. Eine Stunde kann nun doch sicher jeder investieren, damit alle, die dieses Profil sehen, gar nicht umhinkommen, als dem User zu schreiben.

Und falls es doch nicht sogleich klappt: Einfach mal ein wenig ausprobieren, ein anderes Bild wählen, den Text ein wenig umschreiben. Manchmal sind es die kleinsten Dinge, die unbewusst abschrecken. Also nie den Mut verlieren, denn das nächste Date kommt bestimmt.

SINGLEBÖRSEN IM TEST
PARTNERSUCHE

Bist Du immer noch Single? Partnersuche und Kontaktanzeigen online - jetzt im Chat andere Singles treffen.
Handgeprüfte Mitgliederprofile und ein Top Kundenservive stehen für Qualität und Erfolg!

DIREKT ANMELDEN